Die Kuschelecke im Kinderzimmer

Die Kuschelecke im Kinderzimmer

Die Kuschelecke im Kinderzimmer kann zu unterschiedlichen Zwecken genutzt werden. Hier kann das Kind nicht nur entspannen, sondern auch wunderbar lesen, toben und kuscheln.

Die Kuschelecke ist ausgestattet mit einem weichen Teppich, einem Sitzsack und mehreren Kissen. Der Teppich liefert beim Spielen auf dem Boden Wärme und durch die Kissen wird zusätzlich für mehr Gemütlichkeit gesorgt. Auf dem Sitzsack kann das Kind bequeme Lesestunden verbringen.

Außerdem befindet sich im Kinderzimmer ein Tisch mit mehreren Stühlen, wo Kinder malen und ihre Hausaufgaben machen, aber auch über ihre Probleme reden können.

Das Kinderzimmer verfügt über mehrere Gemeinschaftsspiele, Holzbauklötze, Bücher, Puppenzubehör und Bastelmaterial, die für Abwechslung und Stimmung sorgen.

Die hellen und bunten Farben im Kinderzimmer verbreiten positive Stimmung.

Studierende führen in einer dritten Klasse ein Sozialtraining

Das Sozialtraining soll das soziale Verhalten der Kinder fördern. Das Ziel ist ein respektvoller, freundlicher und friedlicher Umgang zwischen allen Schulbeteiligten. Gleichzeitig lernen sie Gefühle kennen, benennen und lernen sich in andere einzufühlen und somit Empathie aufzubauen.

Es trägt zur Verhinderung von Gewalt, Angst, sozialem Rückzug und hyperaktiven Verhalten bei.

Die Trainingsaufgaben sind in eine altersgerechte Rahmenhandlung eingebettet, welches motivierend auf die Kinder wirken soll.

Das Training vermittelt den Schülern spielerische, emotionale und soziale Fähigkeiten durch Rollenspiele, Entspannungstechniken, effektive Verhaltensübungen und sozialen Regeln. Somit erhalten die Schüler die Möglichkeit ein situationsangemessenes und differenziertes Verhalten in einer Gruppe zu erlernen.